Willkommen beim Wassersportverein Altwarmbüchen e.V.

 




Jahreswechsel – Blick zurück und voraus

Der Januar 2024 zeigt unseren Altwarmbüchener See voll Wasser wie lange nicht mehr und ab und zu von Eis bedeckt. In eisfreien Zeiten kann man gelegentlich Ruderboote oder einen Stand-Up-Paddler darauf entdecken.

 

Die Segelsparte konzentriert sich im Januar und Februar auf Aus- und Fortbildung, bietet den theoretischen Teil von Ausbildungskursen und Theorieabende an.

 

In der Rudersparte wird für die Regatta „Rudern pur“ auf der Ihme am 24. Februar trainiert.

 

Im Rückblick auf 2023 steht  im Fokus immer noch die Feier zum 50jährigen Bestehen des Vereins, die am 3. und 4. Juni 2023 stattfand und bei strahlendem Wetter viele Vereinsmitglieder und Gäste anlockte. Bilder und kleine Texte aus der Geschichte des Vereins, Ehrungen, Bootstaufen, Tombola, Gelegenheit zum praktischen Hineinschnuppern in die verschiedenen Sportarten, Essen, Trinken, Musik und Feuerakrobatinnen sorgten für Stimmung bis zum abendlichen Höhepunkt des Festes: unter dem Vollmond glitt der leuchtende Schriftzug „WSV 50“ über den See.

 

Als erste allgemeine Termine für den Verein stehen in 2024 die Mitgliederversammlung am 8. März und die Saisoneröffnung am 13. April an.

WSV Rudern Vereinsmeisterschaft

Die letzte sportliche Veranstaltung im Jahreskalender ist unsere Vereinsmeisterschaft. Unter dem Motto "Spaß steht an erster Stelle" wird über Steuerbord ein Dreieck auf unserem See gerudert. Die Mannschaften werden im Vorfeld ausgewürfelt und versprechen immer Überraschungen, die im Vorfeld eifrig diskutiert werden. Denn, jede Mannschaft bestellt in Eigenregie die Roll- und Steuersitze für die Boote. In diesem Jahr: 4x-, 3x+ & 2x+. Wer steuert welches Rennen, wer fährt jedes Rennen, wer sitzt auf Schlag und vor allem, wie fährt man die Bojen ideal an und lässt sie an Steuerbord hinter sich? In diesem Jahr hat Hanno mit seinem Sohnemann dass Dreieck für uns ausgelegt. Die ersten Runden und Zeiten zeigten, dass in diesem Jahr die Strecke ca. 680m lang ist. Die aktiven "zwölf" aus diesem Jahr konnten sich in drei Teams auf spannende Rennen freuen. Und hier die Ergebnisse der einzelnen Läufe:

 

 

"Reformkurs"

4er 3:03,46 - 1. Platz

3er 2:58,22 - 1. Platz

2er 3:03,14 - 1. Platz

 

 

"Boje an Backbord"

4er 3:03,99 - 2. Platz

3er 3:02:43 - 2. Platz

2er 3:15,71 - 2. Platz

 

"Frühschoppen"

4er 3:31,22 - 3. Platz

3er 3:22,53 - 3. Platz

2er 3:21,92 - 3. Platz

 

Die Gesamtwertung entschied das Team Boje an Backbord für sich und sicherte sich damit den Vereinsmeistertitel 2023. Herzlichen Glückwunsch an Petra, Dirk, Jürgen und Kai. Nach Auswertung aller gefahrenen Zeiten in Summe und Korrektur nach MM/MW sowie dem MDA ergeben sich die folgenden Gesamtzeiten:

 

Platz 1 8:59,07 Boje an Backbord

Platz 2 9:04,82 Reformkurs

Platz 3 9:44,13 Frühschoppen

 

KML

mehr lesen

Die Aller wird 2023 wieder WSV-Revier

Oder auch: Liebe auf den ersten Blick – die Aller und Uli

Früher (als ja bekanntlich noch alles besser war) fuhren wir als Abschluss des Ruder-Schnupperkurses regelmäßig nach Essel an die Aller, zelteten bei der KWG-Hütte zünftig ohne Wasser- und Stromanschluss und fuhren mit den KWG-Booten die sechs Kilometer bis zur Hademstorfer Schleuse, picknickten süßen Weißwein und Mohnkuchen, schliefen den Rausch aus und fuhren stromauf zurück, um am Lagerfeuer Steaks zu braten. Jetzt sind Fleisch und Alkohol nicht mehr so „in“, die Hütte wird regelmäßig verwüstet, und das Schleppen der Boote dort sind wir nicht mehr gewöhnt. 

Ab und zu gab es dann doch eine Allertour; z.B.  von Boye nach Marklendorf; Jürgen zielte auf die, die den Schnupperkurs absolviert hatten und dabei geblieben waren, hatte aber eher Ruder-Establishment im Boot. Macht aber, wenn man unterwegs ist, genauso viel Spaß.

Im Jahr 2023 nun hat Uli die Aller als unseren „Hausfluss“ wiederentdeckt. Jürgen spielte mit und schrieb eine Tagesfahrt von Boye nach Marklendorf aus, Ruder-Neulinge ausdrücklich eingeladen, welchem Ruf allerdings nur Sandy folgte. Uli hatte vorgearbeitet, war den Fluss mit dem Fahrrad abgefahren, Zufahrten und Stege von Land zu erkunden. Dann fuhr er mit seinem privat erworbenen Einer los, um die Stege auch vom Wasser aus zu sehen. Dabei konnte er auch eine uns bislang weitgehend vermiedene Erfahrung machen: Boot an Allerschleusen umtragen (wer das in Hademstorf einmal gemacht hat, albträumt von den Treppenstufen dort).

 

mehr lesen

50jähriges Jubiläum - der WSV feiert am 03. und 04.06.2023

Überblick Vereins-Neuigkeiten

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Neuigkeiten nach Kategorien sortiert:

alle Artikel

Neuigkeiten Vereinsleben

Neuigkeiten Segeln

Neuigkeiten Rudern

Neuigkeiten SUP